III. Frauen - Landesliga Saison 2011/2012

Das Foto kann durch "Anklicken" vergrößert werden.

3. Damen des VFL Oythe erkämpft sich einen Aufstiegsplatz!

Nach einem erfolgreichen zweiten Platz in der Liga, ging es am 14.04.2012 zum Saisonabschluss zur Relegation nach Celle. Mit einem Bus, einer hochmotivierten Mannschaft und lautstarken Fans, ging es auf die zweistündige Reise.

Gut gelaunt angekommen, bereiteten wir uns auf das erste Spiel gegen den MTV Lingen vor und starteten voller Freude in das Spiel.


1. Spiel: VFL Oythe - MTV Lingen 2:1 (17:25, 25:14, 15:13)

Im ersten Satz hatten wir Probleme ins Spiel zu finden. Dieses wurde durch verschlagene Aufschläge, sowie technische Fehler verstärkt. Auf Grund der konstant guten Leistung von Lingen mussten wir uns im ersten Satz geschlagen geben.

Mit dem Seitenwechsel und dem Weckruf der Fans spielten wir wie ausgewechselt und boten unseren Zuschauern, durch genaue Annahmen, variable Angriffe und starke Blocks, eine souveräne Mannschaftsleistung. So konnten wir den zweiten Satz deutlich für uns entscheiden.

Auf ging es in den Tiebreak!

Es war ein Kampf auf Augenhöhe, bei dem beide Mannschaften noch mal deutlich machten, wie sehr sie den Sieg wollten. Beim Spielstand von 8:7 für Lingen, ging es zum Seitenwechsel. Zunächst gelang es Lingen ihre Führung auf 11:8 auszubauen, doch mit unseren Fans im Rücken und lautstarker Unterstützung von der Mannschaftsbank, schafften wir es 5 Punkte in Folge zu erzielen. Trotz des Ausgleichs des starken Gegners, kamen wir durch einen spannenden Endspurt zum verdienten Sieg.

 

2. Spiel: VFL Oythe : TUS Altwarmbüchen 2:1 (16:25, 25:20, 15:12)

Mit voller Euphorie vom Vorsieg gegen Lingen starteten wir sicher ins Spiel. Bis zum Stand von 13:9 konnten wir eine Führung ausbauen bevor der Totalausfall folgte. Die Konzentration nahm zunehmend ab und die Eigenfehlerquote stieg. So gelang es uns nicht mehr den großen Vorsprung von Altwarmbüchen einzuholen und wir mussten uns geschlagen geben.

Trotz des Satzverlustes ging es hochkonzentriert in den zweiten Durchgang. Mit der Unterstützung der Fans und gut positionierte Angriffen konnten wir uns eine 19:11 Führung sichern. Mit viel Übersicht und Variabilität konnten wir diesen Satz für uns entscheiden.

Erneut mussten wir in den Tiebreak. Der letzte Satz erwickelte sich zu einer spannenden Partie. Gute Aufschläge sorgten für Fehler auf der anderen Seite des Netzes und brachten uns zu einer Führung von 14:9. Doch Altwarmbüchen fing sich wieder in der Endphase und holte drei Punkte in Folge. Bei Stand von 14:12 bewiesen wir Nervenstärke und sicherten uns so einen Aufstiegsplatz!

 

Abschließend möchten wir uns nach diesem tollen Tag bei den Fans bedanken, deren Unterstützung besonders in den wichtige Phasen entscheidend war. „Vielen Dank“ möchte wir auch dem Vorstand sagen, der uns die gemeinsame Fahrt mit dem Bus ermöglichte.

Doch der größte Dank geht an unsere Trainerin Heike Barner!

(Autor: Christina Müller)