Jugend 2016/2017


U 16 Oythe I

Trainer: Lothar Schulze, Tel. 6226, E-Mail: schulze-vechta@t-online.de

Trainingszeit:

Donnerstags von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr im GAV

Dienstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im GAV




v.l. Eske Heckmann, Sarah Witte, Tra My Nguyen, Franka Müller, Tina Meyer,
Lisann Kühling, Merle Ellmann, Emma Willenborg, Fiona Zeglin, Lisa Dammann
Trainer: Lothar Schulze


Termine

Saison 16/17

Das Training am 21. und 23.02 fällt aus.


 

 

Hier ein Link zum Üben: http://nvv-region-ol.de/schiri.php

Die Adresse müsst ihr vonhand eingeben.

Die Theorie haben bestanden:

Fiona, Emma, Lisann, Franca, Sarah

Einen Termin für die praktische Prüfung steht noch nicht fest.


 

 


 

 

 

aktuelle Ergebnisse und Tabelle

Saison 15/16

Sieg gegen Lohne, Niederlage gegen Rechterfeld?

Es läuft wieder auf ein Unentschieden hinaus

(10.03.ls) Die Hinspiele hatten diesen Spielausgang. Ob sich die Resultate wiederholen? Am Sonntag sind wir Gast in Delmenhorst. Dort spielen wir gegen Lohne und Rechterfeld. Unsere Mannschaft ist wieder dezimiert, weil sich einige Spielerinnen im Schüleraustausch befinden. Es fehlen Viktoria, Tina und Tra My. Auch der Trainer fehlt, weil seine Damenmannschaft ihr letztes Punktspiel in Löningen bestreitet. Freundlicherweise haben sich Frau und Herr Witte für die Betreuung zur Verfügung gestellt. – Tja, auf „meine“ Eltern kann man sich verlassen! Der Saisonabschluss (Essen) muss dann am Donnerstag, dem letzten Schultag vor den Osterferien erfolgen.

U n e n t s c h i e d e n

Barnstorf und Delmenhost waren die Gäste

(07.03.ls) Auch beim letzten Heimspiel konnten sich die Zuschauer wieder am tollen Buffet bedienen, um dann von der Tribüne aus die Spiele zu beobachten. - Die Eltern sind einfach großartig! - Sie sahen einen 2:1 Sieg gegen Barnstorf. Ganz knapp verloren wir unnötigerweise den ersten Satz mit 24:26. Die beiden folgenden Durchgänge gewannen wir hoch.
Eine deutliche Niederlage gegen Delmenhorst-Stenum gab es im zweiten Spiel. Die Jungs aus Delmenhorst waren unseren Mädels körperlich deutlich überlegen. Die Gäste hatten einfach mehr Kraft und konnten so aus "unmöglichen" Positionen den Ball noch über das Netz spielen, was uns leider nicht gelang.


Der erfolgreiche Rest der Truppe


Maskottchen: Paul? oder Otto? oder ...


Die letzten Heimspiele der Saison

Auch die letzten Spiele in der Jugendliga

(03.03.ls) Um 10.00 Uhr treffen wir auf die Mädels aus Barnstorf. Anschließend spielen wir gegen Delmenhorst Stenum. Gegen Barnstorf gab es im Hinspiel einen Sieg, den wollen wir natürlich wiederholen. Dem zweiten Gegner unterlagen wir in Delmenhorst knapp mit 1:2. Das wollen wir am Sonntag natürlich umdrehen.
Anschließend spielen Delmenhorst Stenum gegen Barnstorf.
In der nächsten Saison treten wir in der untersten Spielklasse Damen an. Das Alter fordert seinen Tribut. -;)

 

Nachholspiel gegen Lohne

(05.02.ls) Auch das zweite ausgefallene Spiel fand nun statt. Gegen Lohne gewannen wir ebenfalls. 2:0 lautete das Endergebnis. Klar überlegen zeigte sich die Mannschaft gegen den Nachwuchs der Gastgeber. Bis zum März haben wir nun Zeit unsere Fähigkeiten weiter zu verbessern.

 

"Trainingsspiel" gewonnen

(28.01.ls) Hurra! Wir haben gewonnen. Mit sechs Spielerinnen reisten wir am 25.01. nach Barnstorf. Dort fand das ausgefallene Punktspiel gegen die Barnstroferinnen statt. Ein mitgereister Fan konnte unseren ersten Sieg in der Saison bejubeln. Das 2:0 hört sich deutlich an, war aber doch knapp (19:25, 22:25). Im ersten Satz lagen wir 11:2 hinten. Aber mit einigen schönen Aufschlägen und in die Lücken gepritschten Bällen konterten wir die Gastgeberinnen aus. Der zweite Satz verlief ähnlich. Zum Schluß des Durchgangs behielten wir die Nerven und brachten unsere Aufschläge ins Feld.

 

Die ersten Spiele in Delmenhorst

(07.12.ls) Engagierte Eltern konnten am 29.12. in der Uhlandhalle starke Fortschritte gegenüber der letzten Saison feststellen, leider aber keine Siege. Das 0:2 gegen die Delmenhorster Jungs war äußerst knapp, ebensol wie die 1:2 Niederlage gegen Rechterfeld.

 

 

 

 

Saison 2014/2015

Saison endet mit zwei Niederlagen

Die Bilanz bleibt negativ

(08.03.ls) Leider nichts zu holen gabs am Sonntag Vormittag. Einige Eltern hatten wie immer super vorgesorgt, damit die Zuschauer gut über die Runden kamen und beim Anfeuern nicht schlapp machten. Es bleibt bei fünf Siegen und einem Punktekonto von 10:18. Daran können wir nichts mehr ändern, weil wir alle unsere Spiele (14) absolviert haben. In wieweit sich die Tabellensituation verschiebt bleibt abzuwarten, denn alle anderen Mannschaften müssen noch spielen.
In der Jugendliga kommt es nicht auf die Platzierung an, sondern auf die Spielfreude und den Weg zum Volleyball. Genau diese Freude muss aber da sein, um den Weg zum Volleyball zu finden und zu gehen. - Woher nehmen und nicht stehlen? - Vor den Ferien sind noch zweimal Training, dann gibt es eine Pause. Aus der Lernpsychologie wissen wir , dass Pausen sehr gut tuen! - Dann sehen wir weiter.


Das letzte Punktspiel der Saison

Gastgeber für Einen und DJK Füchtel

(05.03.ls) Zwölf Spiele: fünf Siege und sieben Niederlagen. Mal schauen, ob wir diese Bilanz verbessern können und zum Schluß ein ausgeglichenes Konto aufweisen. Mindestens zwei Spielerinnen werden uns am Sonntag fehlen (Eske, Merle, Emma?). Die Heimspiele in Oythes Turnhalle bestreiten wir ab 10.00 Uhr also mit vermindertem Team.

Nur Bakum

Cloppenburg wieder nicht angetreten

(08.02.ls) Leider gibt es auf diesem Wege wieder keine Auskunft über das Nichtantreten von Cloppenburg. Keine Mannschaft keine Auskunft! -Schade
Wie beim Heimspiel organisierten die Bakumerinnen mit uns den Spielablauf. Als Sieger gingen wir vom Feld, mit 2:0.
Im ersten Satz mussten wir einen sechs Punkte Rückstand aufholen und gewannen schließlich den Satz mit 26:24. Den zweiten Durchgang gingen wir konzentrierter an. Wir hatten keine Mühe beim 25:9.
Danach folgte ein Trainingsspiel gegen die Gastgeberinnen und ein Gruppenfoto mit umserem Trikotsponsor Markus Willenborg.

 

Bakum und Cloppenburg

(06.02.ls) Gastgeber Bakum empfängt uns um 10.00 Uhr. Das Spiel gegen Cloppenburg wird gegen 12.00 Uhr angepfiffen. Das Hinspiel gegen Bakum haben wir gewonnen. Die Cloppenburger waren leider nicht erschienen. Wir werden den Grund wohl am Sonntag erfahren.


In Lohne gab es zwei Niederlagen

 

Ein Sieg am grünen Tisch ist unbefriedigend

Niederlage gegen Lohne und Sieg gegen Cloppenburg

(18.01.ls) Wie immer beim Heimspiel war das Catering hervorragend!!! Die Gäste aus Cloppenburg erschienen nicht zum Pfeifen, so wechselten sich die Spielerinnen der Gäste mit uns Gastgebern dabei ab.
Probleme bei der Aufstellung bereiteten "Wehwehchen" einiger Spielerinnen, die zunächst nicht eingesetzt werden konnten/wollten.
Den ersten Satz verloren wir wegen zu vieler Aufschlagfehler. Einige schöne Ballwechsel waren zwar zu sehen, das reichte leider nicht.
Im zweiten Satz klappte das wesentlich besser, mehr Bälle aus der Abwehr wurden über das Netz gebracht -  die logische Konsequenz war der Satzgewinn.
Der dritte Durchgang gestaltete sich spannend. Eine 8:1 Führung vergaben wir leichtfertig. Der Ausgleich bei 9:9 und Lohne hatte den ersten Spielball bei 12:14. Wir konnten ausgleichen, wehrten noch mal einen Spielball ab, verloren dann aber 15:17.
Da die Cloppenburger nach Spielende und eines weiteren Trainingspieles gegen Lohne immer noch nicht in der Halle waren, kamen wir und Lohne kampflos zu Siegen.

 


Ausgeglichenes Punktekonto am Sonntag

2:1 gegen Füchtel und 0:2 gegen Barnstorf

(18.12.ls) Im letzten Punktspiel vor Weihnachten hielten wir uns gegen Füchtel schadlos. Im ersten Satz mussten wir uns erst warm spielen, um dann den 2. und 3. zu gewinnen.
Mit neun Spielerinnen angereist, kamen im zweiten Spiel gegen Barnstorf dann noch alle zum Einsatz. Der körperlichen Überlegenheit unserer Gegnerinnen und unserer Unzulänglichkeiten mussten wir Tribut zollen und verloren beide Sätze.

 

Zweites Spiel in Ellenstedt

Ohne Trainer ohne Punkte

(11.12.ls) Einen war zu stark für uns. Die Mannschaft spricht von zwei "geklauten" Satzpunkten, die objektiven Zuschauer sprechen von zu schwacher Leistung. Was wohl eher den Tatsachen entspricht. Na ja, kommenden Sonntag haben wir eine neue Chance das Punktekonto zu verbessern.


Erstes "Auswärtsspiel" in Vechta

Gastgeber in Zukunft in der Marienschule Oythe

(24.11.ls) Eigentlich haben wir immer Auswärtsspiele, weil wir nicht in dieser Halle trainieren. Aber das ist in dieser Saison halt so. Aus den zwölf Mädels der letzten Spielzeit sind zehn geworden, von denen am Sonntag Morgen nur sieben zur Verfügung standen. So früh am Sonntag (9.00 Uhr) müssen die Eltern nicht unbedingt zur Halle kommen - die Mädels schaffen das auch mit dem Fahrrad alleine. Es ist jedoch wundervoll wenn sich einige  um Kaffee und Kuchen kümmern und ihre Tatkraft zur Verfügung stellen. Vielen Dank! :-)

Erster Gegner war Bakum. Schon körperlich weit unterlegen gewannen wir mit 2:0 (25:12, 25:13). Immer noch ein reines Aufschlagspiel mit vereinzeltem Zuspiel. Selten wurde der Ball dreimal gespielt.
Gegen Barnstorf umgekehrte Vorzeichen. Diesmal waren wir körperlich unterlegen. Die Gäste waren öfter in der Lage die Annahme im eigenen Feld zu behalten und dann den Ball schon mal zu schlagen oder gezielt in die Lücke zu pritschen. Wir unterlagen mit 0:2 (21:25, 16:25)

 




Saison 2013/2014

Zu Hause zweimal verloren

Die Gegner waren stärker

(02.04.ls) Wenn man ehrlich ist, dann haben Lohne IV und Cloppenburg verdient 2:1 gewonnen. Die Spieler von beiden Gegnern waren "wacher", sie haben mehr gekämpft. Das Volleyball ein Bewegungsspiel ist blitzte zu selten bei uns auf.
Parallelen in beiden Spielen. Den ersten Satz haben wir locker gewonnen. Gegen Lohne gab es eine fulminate Aufholjagd von 9:20 auf 20:20 wobei es Diskussionen gab, dass uns der 21. Punkt nicht abgestrichen wurde! Ja, den Satz haben wir dann verloren und den dritten dass deutlich.
Gegen die Cloppenburger Jungs hatten wir im 3. Satz nichts mehr zu melden, so deutlich war dann die Überlegenheit.

 

 

In der Füchteler Halle nur ein Unentschieden

Gegen DJK 2:0 gewonnen und gegen Bakum 1:2 verloren

(25.03.ls) Ein wenig chaotisch verlief der vorletzte Spieltag. Ich war an diesem Wochenende verhindert und habe die Betreuung an die Eltern abgegeben. Dabei bin ich von einem "normalen" Spielbeginn um 10.00 Uhr ausgegangen. In Travemünde erreichte mich dann aber am Samstag Abend die Frage, ob wir tatsächlich um 10 Uhr beginnen oder erst um 13.00 Uhr, wie es beim nvv stünde.
Tja, nach einigen Telefonaten organisierten die Eltern? Vielen Dank !!! die beiden Spiele ab 13.00 Uhr.

 


Aus Cloppenburg mit einem 2:1 Sieg in den sonnigen Sonntag!

"Das sind ja Jungs"

(11.03.ls) Völlig verblüfft waren die Mädels,als sie in die Halle kamen und registrierten, dass der Gastgeber männlich war. Da hier in der Gegend keine Jungenliga zustande kommt, spielen die Cloppenburger in der Mädchenstaffel mit. - Aber in dieser Region spielt die U12 sowieso nach eigenen Regeln!
Lautstark angetrieben und motiviert von ihrem Trainer (Zuspieler bei DJK Füchtel RL) bereiteten die Jungs und doch einige Probleme. Kampfstark und verbissen liefen sie um jeden Ball. Hatten wir den ersten Satz noch recht locker gewonnen, mussten wir den zweiten abgeben. Auch weil unsere Aufschläge zu selten das gegnerische Feld trafen. Im dritten Durchgang wechselten wir die Seiten mit dem knappen Vorsprung von 8:7. Diesen konnten wir dann aber weiter ausbauen und das Spiel sicher nach Hause bringen.
Das Spielverhalten und -verständnis wird von Spiel zu Spiel besser. Sogar die Spielerinnen (sonst eher emotionslos) waren begeistert von einigen sehr guten Szenen. Hoffentlich heißt es: "Davon wollen wir mehr!"

 

Zitat der Eltern: "Enorme Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel"

Der "Ersatz" Kathrin sorgt für eine tolle Leistung der Mannschaft

Auch wenn dies mein erster Einsatz als Betreuer war und ich eine etwaige Leistungssteigerung nicht beurteilen könnte, muss auch ich sagen, dass sich die Mädels super geschlagen haben!!

Wach und konzentriert konnten wir viele der Angaben der Lohner Mädchen annehmen und damit direkte Punkte machen. Auch unsere eigenen Angaben waren sehr gut und nur einige wenige gingen ins Netz oder ins Aus. Neben vielen einfachen Ballberührungen, konnten wir auch öfter zweimal und einmal sogar dreimal spielen, was natürlich prompt einen Punkt für uns bedeutete.

Nach einem eher klaren ersten Satz mit 25:19 war der zweite Satz mit 25:23 sehr knapp. Viele Führungswechsel und Auszeiten bestimmten diesen Satz, den wir am Ende durch starke Aufschläge von Laura und Fiona für uns entscheiden konnten.
So haben wir heute weitere 2 Punkte gewonnen und stehen nun mit 10:0 Punkten in der Tabelle wieder ganz oben!!
(16.02.Kathrin Zeglin)


Mit zwei Siegen an die Tabellenspitze

2:0 (Bakum) und 2:1 (Lohne IV)

Ob es die besseren Nerven, mehr Glück oder die besseren Aufschläge waren, bleibt den Zuschauern überlassen zu beurteilen. Die Gastgeberinnen aus Bakum hatten nicht wirklich eine Chance, obwohl die Satzergebnisse knapp waren. Es kamen nach dem Aufschlag jedoch zu wenig Bälle zurück.

Die Lohner Mädels forderten uns erheblich. Nach einem Satzrückstand gewannen wir den zweiten. Im dritten Abschnitt führte Lohne schon hoch und sah wie der sichere Sieger aus. Sie spielten öfter drei Mal ohne dass jeder Aufschlag schon einen Punkt bedeutete. Das brachte uns ins Hintertreffen. Dieses Spiel konnte unser Gegner aber nicht beibehalten, so dass wir schließlich die Oberhand behielten.

 

Punktrunde der U 12 hat begonnen

Gemütliche Atmosphäre im GAV

(13.01.ls) Am 12.01. Trafen sich die Nachwuchsmannschaften von Oythe, DJK und Lohne im GAV. Der Spaß und das Spiel stehen in dieser Jugendrunde im Vordergrund. Die Kinder sollen an das große Spiel herangeführt werden. Dabei lernen langsam die Spielregeln, das Pfeifen und Anschreiben. Trotzdem werden auch die Punkte gezählt und ein Sieger ermittelt. An diesem Sonntag gewannen die Mädchen aus Oythe gegen die DJK mit 2:0 sowie gegen Lohne mit 2:1.
Viele Eltern schauten bei Kaffee und Kuchen auf der Tribüne zu und feuerten ihre Kinder an.

Voll in Aktion

 

Selten hört Jemand in der Besprechung zu, wie in dieser Szene.

 

 

Erstes Testspiel in Füchtel

v.l.n.r. Laura, Viktoria, Tina, Eske, Lisann, Fiona, Sarah, Merle

Mit acht Mädels bildeten wir zwei Mannschaften und spielten unseren ersten Wettkampf gegen DJK Füchtel. Beide Teams gewannen jeweils zwei Spiele mit 3:0. D.h. Oythe II gewann mit 12:0 Sätzen!